Ihr Elbeforum Brunsbüttel im Dezember und Januar

Dinner for One - Filmtheater (c) Joeri Burger  Saskia Leder

Bock auf ehrliche Musik? Botticelli Baby spielt im Rahmen Ihrer BOAH Album Release Tour im Elbeforum. Die Musiker kommen aus unterschiedlichen Bereichen und Städten. Sind unterschiedlichen Alters. Haben unterschiedliche Ziele und Träume. Kommen aus so unterschiedlichen Familien. Ihr Musikstil ist nicht einzuordnen. Die Band nutzt das Spektrum von Gypsy Jazz, Hot Jazz, Balkan Sound, Swing und Punk. Inzwischen ist sie international auf etlichen Bühnen in Deutschland, Niederlande, Tschechien, Spanien und Griechenland aufgetreten. 2012 gaben sie etwa ihr Debüt, am 03.12.23 präsentieren Sie ihr aktuelles neues Album.

Am 17.12.23 ein echtes musikalisches Highlight: Niniwe. Das Vokalquartett aus Berlin steht für eigene kunstvolle Arrangements, die sich nicht von gängigen Genrebezeichnungen limitieren lassen. Mit Facettenreichtum, Homogenität und Präzision erzeugen die vier Frauen eine faszinierende Klangwelt, die erlebt werden möchte. Seit der Gründung des Ensembles im Jahr 2002 erhielten die studierten Jazz-Sängerinnen internationale Anerkennung, gewannen zahlreiche Preise und gastieren in großen Konzerthäusern sowie auf renommierten Festivals im In- und Ausland.

Kennt eigentlich jede*r: Miss Sophies 90. Geburtstag bzw. Dinner for One. Auch im Elbeforum in Schwarz/Weiß. Wie in jedem Jahr lädt sie dazu ihre vier engsten Freunde ein: Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom. Diese sind jedoch dummerweise alle bereits verstorben. Kurzerhand muss – wie jedes Jahr – ihr Butler James die Rollen dieser geliebten Männer übernehmen. The same procedure as every year, James! Großer Spaß um gut in den Sylvester-Abend zu starten.

Beim Kampf der Künste – Poetry Slam wollen die Slamer*innen am 13.01.24 nicht weniger als Deinen Kopf, Deine Ohren, Deine Gunst. Es geht natürlich nicht nur ums Siegen, sondern um den Moment, um ein Gefühl, das jeden Slam eint, Teil zu sein von etwas Einmaligem. Einen Abend aus Worten und Wahnsinn, Poesie und Genie zu erleben, dessen Magie bleibt.

Am 28.01.24 steht Harald in Traumfrau verzweifelt gesucht nach dem plötzlichen Ende seiner siebenjährigen Beziehung ungewollt wieder als Single im Leben. Zum Glück hat der sensible Realitätsverweigerer mit Sinnkrise die beste Freundin Henriette an seiner Seite, die ihn dazu drängt, sich endlich nach einer neuen Frau umzusehen. Was sich zunächst ganz einfach anhört, stellt sich für den unbeholfenen Informatiker schnell als komplizierter heraus als gedacht – und führt unweigerlich zu diversen kuriosen, peinlichen und urkomischen Situationen. So begibt sich der Verzweifelte in der Hoffnung, seine ewig geliebte Ex zu vergessen und eine Nachfolgerin zu finden, in die wundersame Welt des Onlinedatings. Die Dating-Plattformen mögen sich ändern, aber die Situationen bleiben gleich, denn, alle Unsicherheiten, Hoffnungen und auch Peinlichkeiten bei einem ersten Date sind die ewig alten.